Offroad- / Cross-Skates

Offroad- Skate oder Cross- Skate, der Name ist frei austauschbar und beinhaltet jeweils dieselbe Art von Inliner Skates.
Offroad-/Cross-Skates sind geländetauglich und unabhängig von Wetter und Asphalt.
Diese Art, ganzjährig auf Straßen und im Gelände zu fahren, ist in jedem Alter leicht zu erlernen. Mit bewusstem Stockeinsatz ist es ein ausgezeichnetes Ganzkörpertraining an der frischen Luft.
Der Bewegungsablauf ist wie beim normalen Skaten, die Stöcke sorgen bei intensivem Arm- und Oberkörpereinsatz entsprechend für Tempo und natürlich auch für höheren Trainingseffekt.
Generell ist der Einsatz von Stöcken für den Vortrieb, bei Steigungen und schwierigem Untergrund sehr hilfreich.
Was die Geländetauglichkeit betrifft, gilt die einfache Regel:
Überall, wo man mit einem Tourenrad noch gut fahren kann, kann man auch als Anfänger mit Offroad-Skates noch gut fahren. Für Touren mitten durch den Wald oder auf weichem Gelände braucht es Übung und unter Umständen in der Breite angepasste Reifen.

Die Rollen sind im Gegensatz zu konventionellen Inliner Skates zwei luftbefüllte Reifen, die fast immer vor und hinter dem Schuh befestigt sind, mit dem Effekt, dass der Fuß zwischen den Rollen steht.
Cross-Skates gibt es mit unterschiedlich langem Radabstand. Anfänger fühlen sich auf kurzen oder mittellangen Versionen sicher wohler.
Cross- oder Offroad- Skates gibt es mit fest montierten Schuhen oder für eigene Schuhe.
Die fest montierten Schuhe sind in der Regel sehr stabil, geben dem Sprunggelenk dadurch Halt und man bleibt mit dem Skate sicher in Kontakt.
Abstriche muss man machen, wenn man unterwegs einkehren möchte oder eine Panne hat. Für solche Fälle sollte man Schuhe dabei haben.
Bei eigenen Schuhen wird der Cross-Skate am ganzen Fußbefestigt. Ein geeigneter Schuh, der auch den nötigen Halt gewährleistet, wird für die Fahrpräzision und ein stabile Verbindung genau an den Skate angepasst. Im Bedarfsfall kommt man damit ohne Schuhwechsel aus.

Offroad-Skates werden mit Waden-Bremssystemen gebremst, bei dem die Wade den Stopper über einen Hebel auf den Boden drückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.